Jobs

Menschen bei Gameforge

Nedim / QA Specialist

Stell dich doch kurz vor: Was genau machst du bei Gameforge und wie lange bist du schon Teil des Quality Assurance-Teams?

Ich bin Nedim, arbeite als Quality Assurance Specialist, teste also unsere Spiele und alles was damit zusammenhängt, und das jetzt seit knapp 4 Jahren.

Beschreibe kurz deinen typischen Arbeitsalltag.

Man kommt bei der Arbeit an, schaut welche Mails angekommen sind und welche Arbeit für heute auf einen zukommt, also ob irgendwas Besonderes geplant ist oder ob man das erledigen kann, was man vorhatte. Je nachdem, in welchem Produktionszyklus das Spiel gerade ist, wird entweder Dokumentation durchgesehen, Testpläne erstellt oder diese Testpläne durchgeführt. Und dann muss man sich natürlich auch alles ansehen, was zwischendurch reinkommt wird.

Nenne deine drei häufigsten Aufgaben am Arbeitsplatz.

Testpläne erstellen, diese durchführen und Fragen beantworten.

Was macht dir als Quality Assurance Specialist am meisten Spaß?

Tatsächlich? Damit angeben, dass ich Quality Assurance Specialist bin [lacht]. Wenn man sich mit alten Freunden trifft und sie fragen, was man heute macht und man dann antworten kann „Ja, weißt du noch, als wir uns als Kinder vorgestellt haben, wie cool es wäre, fürs Zocken bezahlt zu werden? Rate mal, was ich mache!“ … Der Nachteil ist dann nur, dass man die nächste Stunde damit beschäftigt ist, ihnen zu erklären, dass es nicht nur Spaß ist und es einen Grund gibt, warum ich dafür bezahlt werde.

Was macht dich und deine Position für Gameforge unverzichtbar?

Wir sind die letzte Instanz, bevor das Spiel an die User geht. Was von uns nicht gefunden wird dann auf kurz oder lang von den Spielern gefunden. Wenn man sich ansieht, was immernoch bis zu den Spielern kommt will man sich nicht vorstellen wie es ohne uns wäre.

Warum hast du dich für den Beruf des Quality Assurance Specialist entschieden?

Als mein Studium fast vorbei war, habe ich mir überlegt, ob ich in dem Beruf arbeiten möchte, den ich studiert habe – dann aber schon im Praktikum gemerkt, dass es nicht so meins ist. Also habe ich mir überlegt, was ich gerne mache, und das ist zocken. Ich habe dann gesucht, was es für Berufe in der branche gibt und bin auf Quality Assurance gestoßen. Kurz darauf habe ich mich beworben und den Job bekommen.

Was muss ein Bewerber mitbringen, um in deiner Abteilung erfolgreich zu sein, sowohl in Bezug auf den Job als auch auf das Team?

Vom Fachlichen her sollte er auf jeden Fall Erfahrung mit Computern haben. Einfache Grundkenntnisse, wie Programme funktionieren, und auf jeden Fall sollte er auch Erfahrungen mit Spielen haben. Vom Persönlichen sollte man gut mit kurzfristigen Änderungen umgehen können und auch etwas Galgenhumor haben. Unser Job ist es, zu meckern sowie rauszufinden, was gerade nicht funktioniert und den Verantwortlichen zu sagen, dass das gerade nicht funktioniert – was ja eigentlich keine schöne Neuigkeit ist. Aber wenn man Spaß daran hat, dann ist es super.

Was macht für dich Gameforge zu einem besonderen Arbeitgeber?

Die Mitarbeiter. Tatsächlich arbeiten die meisten meiner Freunde aus Karlsruhe bei der Gameforge, und wir können hier abends unser Feierabendbierchen zusammen trinken, Filme schauen und Spiele spielen. Die Stimmung hier ist einfach gemütlich.

Welche Spiele interessieren dich privat besonders?

Sehr verschiedene. Ich spiele sehr gerne Strategiespiele, aber auch RPGs und Shooter. Es variiert sehr. Das Einzige, was ich von den bekannten Spielen nicht spiele, ist sowas wie League of Legends. Daran habe ich überhaupt keinen Spaß. VR habe ich auch schon öfter mal ausprobiert, da habe ich auch Spaß dran, aber für zu Hause ist es dann doch zu teuer.

Was ist dein persönliches Gameforge-Lieblingsspiel und warum?

RockShot macht mir von unseren Spielen am meisten Spaß.

Und jetzt mal eine Inside-Story: Was war dein persönliches Highlight bei der Gameforge?

Es gibt viel Auswahl. Ich sage jetzt einfach mal die Star-Wars-Kinobesuche oder die Grillabende, die definitiv auch immer sehr gut sind.

Warum arbeitest du gerne in Karlsruhe und was ist dein Lieblingsplatz hier?

Ich arbeite gerne in Karlsruhe, weil die Gameforge hier ihren Sitz hat, deswegen bin ich auch hergezogen. Und mein Lieblingsplatz ist das Schloss Gottesaue.

Für was begeisterst du dich außerhalb der Arbeit?

Ganz klischeemäßig fürs Zocken. Ich spiele aber auch gerne mal eine Runde Tischtennis oder gehe mit Freunden raus, schaue Filme und Serien.

Was willst du in deinem Leben unbedingt noch machen oder erreichen?

Ich fange mal an mit überleben und mein Leben genießen.

Stell dir vor, Gameforge wäre eine Party. Welche Aufgabe hättest du vor, während und/oder nach der Party?

Mein Job wäre vor der Party zu gucken, ob alles da und bereit ist. Ob wir genug Getränke und Essen haben, ob die Musik anständig läuft. Während der Party wäre es dann mitfeiern und kurz nachschauen, wenn irgendwas kaputt geht oder fehlt. Nach der Party müsste ich nochmal gucken, was alles gefehlt hat, was nicht da war und dafür sorgen, dass das beim nächsten Mal nicht wieder passiert.

Auf einer Skala von 1 bis 10 – wie verrückt bist du?

7,5 – man muss schon mindestens 5 sein, um hier zu arbeiten.