Pressemitteilung

11. Juli 2022

Gameforge feiert das 20. Jubiläum von OGame mit dem heutigen Release der Lebensformen-Erweiterung

Erobere den Kosmos in der riesigen neuen Erweiterung und freue dich auf den anstehenden Mobile-Launch

Launch-Trailer:https://www.youtube.com/watch?v=9gdSGdiL198&feature=youtu.be

Pressemappe: https://uberstrategist.link/OGame-Lifeforms-PressKit


 

Karlsruhe (21. Juni 2022) Gameforge, Publisher von beliebten Spielen wie AION, NosTale, Metin2, Trigon: Space Story und Swords of Legends Online, gibt heute mit Freude die Veröffentlichung der bisher größten Erweiterung für das hauseigene Weltraum-Strategie-MMO OGame bekannt, das Spieler schon lange begeistert. Mit der heute veröffentlichten Erweiterung Lebensformen werden bei OGame außerirdische Völker eingeführt, die dank eigener Gebäude und Technologien unzählige neue Strategien ermöglichen.

CGI-Launch-Trailer:
[YouTube] LINK
[Download] LINK

„Zur Feier des 20. Jubiläums von OGame haben das Team und ich dieses Jahr etwas Großes geplant. Den Anfang macht die kostenlose Lebensformen-Erweiterung, die heute veröffentlicht wird. Wir sind stolz darauf, bald einen langgehegten Wunsch der Community zu erfüllen, denn OGame wird in Kürze auch für mobile Endgeräte erscheinen, sodass Spieler jederzeit und überall ihre Flotten verwalten können“, sagt Martin Liedtke, Lead Product Manager.

Entdecke OGame neu – mit Lebensformen, der größten Erweiterung seit fast zehn Jahren! Als natürliche Weiterentwicklung zur Verbesserung des Spielerlebnisses wird die Erweiterung Lebensformen das OGame-Universum mit vier Spezies bevölkern – Menschen, Rock’tal, Mechas und Kaelesh, jede mit ihren eigenen Gebäuden, Technologien und Fähigkeiten. Spieler bauen vielfältige Zivilisationen auf, verwalten Nahrung und andere Ressourcen, erforschen Technologien und entwickeln zahlreiche neue Strategien auf ihrem Weg zur Herrschaft über den Kosmos.


Diese vier einzigartigen Spezies kommen mit der Lebensformen-Erweiterung ins Spiel:

  • Menschen: Diese Lebensform steht allen Spielern von Anfang an zur Verfügung. Dank der Entwicklung des Hyperraumantriebs im 21. Jahrhundert haben sich die Menschen überall im Universum verbreitet. Sie sind anderen Völkern gegenüber freundlich eingestellt und verfügen daher über die besten Grundlagen für ausgezeichnete Handelsbeziehungen. Die vielseitigen Menschen bieten Spielern einen ersten Einblick in die verschiedenen Technologien. Sie haben als einziges Volk die Fähigkeit, andere Lebensformen zu entdecken. Ihre Nahrungsproduktion und das Wachstum ihrer Bevölkerung sind ausgeglichen, außerdem erhöhen sie die Ressourcenproduktion auf allen Planeten. Menschen verstärken keinen Klassenbonus.
  • Rock’tal: Diese Lebensform bewohnt unwirtliche Planeten, deren Orbit nah an der jeweiligen Sonne verläuft. Mit einem verlangsamten Metabolismus und ihrer steinartigen Haut trotzen diese Wesen der extremen Hitze. Die Rock’tal sind geschickte Miner und bieten erhöhte Ressourcen- und Energieproduktion. Sie sind Spezialisten beim Abbau von Erzen und Mineralien, die ihr Überleben sichern. Ihre Schiffe verfügen über erhöhte Ladekapazitäten und können somit Waren einfacher transportieren. Allerdings wächst ihre Bevölkerung langsamer als bei anderen Lebensformen und ihre Nahrungsproduktion ist reduziert. Die Rock’tal verstärken den Klassenbonus des Kollektors.
  • Mechas: Mechas sind künstliche Intelligenzen, die sich schneller reproduzieren als alle anderen bekannten Lebensformen. Sie kommunizieren über ein künstliches neuronales Netzwerk, das ihnen Zugang zu verbesserten Kampfstrategien ermöglicht. Da sie auf emotionale Module verzichten, ist der Handlungsspielraum der Mechas nicht durch moralische Überlegungen eingeschränkt. Eine übergeordnete KI im Netzwerk ist stets auf der Suche nach neuen Eroberungsmöglichkeiten und Ressourcen. Andere Spezies fürchten aus gutem Grund die überlegene Militärtechnik der Mechas: Ihre Flotte wird schnell gebaut, verfügt über ausgeklügelte Waffensysteme und wird von Nano-Reparaturbots instand gehalten. Außerdem können sich Mechas schneller reproduzieren als andere Spezies.
  • Kaelesh: Aufgrund ihres angeborenen Entdeckerdrangs reisen die meisten Kaelesh ihr Leben lang durchs endlose Universum, stets auf der Suche nach Gleichgesinnten. Sie sind auf Technologien spezialisiert, die die Erkundung verbessern. Daher führen sie Expeditionen und Forschungen schneller durch, was ihnen mehr Ressourcen beschert. Die Kaelesh sind Spezialisten im Erkunden des Universums, was ihre für Missionen benötigte Zeit verkürzt. Außerdem verlieren sie seltener Expeditionsflotten. Sie benötigen sehr wenig Nahrung und können schneller auf ihren Technologiebaum zugreifen. Die Kaelesh verstärken den Klassenbonus des Entdeckers.

 

Weitere Neuerungen der Lebensformen-Erweiterung:

  • 48 neue Gebäude, 12 pro Lebensform: Spieler können zu Beginn nur eine kleine Auswahl an Gebäuden bauen, schalten aber mit der Entdeckung weiterer Spezies neue Gebäude frei.
  • 72 neue, völkerspezifische Technologien, 18 pro Lebensform: Durch ihren Fortschritt in den neuen Inhalten schalten Spieler völkerspezifische Techtrees frei. Diese können frei kombiniert werden, um unter anderem die Kampfkraft, Forschung und Produktion zu verbessern. Je mehr Spezies, desto mehr Möglichkeiten!
  • Zwei neue Ressourcen: Die Erweiterung fügt dem Spiel zwei neue Ressourcen hinzu: Lebensformen und Nahrung. Spieler können Lebensformen auf ihren Planeten ansiedeln, um die zugehörigen Technologien freizuschalten, sollten aber gleichzeitig die Nahrungsproduktion im Blick behalten. Wenn Lebensformen zu schnell zu viel Nahrung verbrauchen, beginnen sie zu verhungern und können sogar aussterben. Im Gegensatz zu Nahrung können Lebensformen als Ressource nicht transportiert oder gestohlen werden. Sie können jedoch bei einem erfolgreichen Angriff auf einen Planeten getötet werden.

 

Teste jetzt die Beta der Mobile-Version:

 Gameforge lädt Spieler zur Teilnahme an der Closed Beta der Mobile App ihres beliebten Weltraum-Strategie-MMOs OGame ein. Die App wird im Laufe des Jahres für Android- und iOS-Geräte erscheinen. Die wichtigsten Spielmechaniken wie Forschung, Entwicklung und der Aufbau von Verteidigungsanlagen können in der Beta auf Herz und Nieren getestet werden. Das Entwicklerteam möchte die bestmögliche Version zum Release bereitstellen, daher werden alle Teilnehmer gebeten, ihre Eindrücke zu schildern und Feedback zu schicken.

Melde dich für die Beta an und beginne dein OGame-Abenteuer in der Mobile App!

Das von Gameforge-CEO Alexander Rösner entwickelte und am 3. Oktober 2002 veröffentlichte OGame ist eines der langlebigsten Sci-Fi-MMOs. Derzeit sind weltweit mehr als 100 Millionen Spieler registriert. Alles beginnt mit der Gründung einer kleinen Kolonie auf einem bisher unbewohnten Planeten. Mithilfe der Ressourcen ihrer neuen Heimat und ihres taktischen Geschicks bauen Spieler ein Imperium auf, erforschen neue Technologien und errichten eine eindrucksvolle Kriegsflotte. Sie erweitern ihr Sternenreich, indem sie Planeten kolonisieren, taktische Allianzen schmieden oder in Weltraumschlachten gegen andere Spieler antreten. Unterwirf fremde Galaxien in einem nie dagewesenen Eroberungsfeldzug und steige auf zum mächtigsten Herrscher des Universums!

OGame ist auf Windows-PC in 26 Sprachen verfügbar. Die OGame-App wird später in diesem Jahr für mobile Endgeräte mit Android- oder iOS-Betriebssystem veröffentlicht und kann über Google Play bzw. den App Store heruntergeladen werden. Spieler können auch am Beta-Test teilnehmen (Anleitung).

Folge OGame auf Facebook, Twitter und YouTube, tritt unserem Discord bei oder sieh dir die offizielle Gameforge-Seite an, um keine Neuigkeiten zu verpassen.

Eine Pressemappe mit Logos, Grafiken und Screenshots ist hier zu finden: https://uberstrategist.link/OGame-Lifeforms-PressKit.

Über OGame

OGame ist ein browserbasiertes und komplett kostenlos spielbares Strategiespiel in einem Science-Fiction-Universum. Spieler erschaffen eine wirtschaftliche und militärische Infrastruktur, um deren Streben nach den neuesten technologischen Errungenschaften zu ermöglichen. Durch den Abbau von Metall, Kristall und Deuterium wächst und gedeiht das spielereigene Imperium, andere Mitspieler können angegriffen und deren Ressourcen aus den Trümmern ihres Planeten geraubt werden. Der Spieler schließt sich mit Verbündeten zu Allianzen zusammen, um gemeinsam gegen aggressive Planeten vorzugehen oder aber auch, um Rohstoffe und - in Kriegszeiten - Flotten miteinander zu teilen. Das seit 2002 existierende OGame feierte in diesem Jahr seinen 16. Geburtstag und zählt damit zu den Browserspiel-Urgesteinen.

Über Gameforge

Gameforge wurde 2003 gegründet und ist ein führender Publisher und Anbieter von namhaften MMOs (Massively Multiplayer Online Games) und Browserspielen. Gameforge baut aktive, langlebige globale Communities auf und unterstützt die Spieler durch LiveOps in höchster Qualität, lokalisierte Inhalte, sorgfältiges Community-Management und regelmäßige Updates mit neuem Content.

Gameforge verfügt über ein breit gefächertes Portfolio äußerst erfolgreicher Spiele, die Spielern aus allen Lebensbereichen spannende Erfahrungen bieten: MMORPG-Titel wie Swords of Legends Online, AIONTERA und Metin2, die beliebten Anime-MMOs Elsword und NosTale, strategische Browserspiele wie OGame und Ikariam und natürlich Klassiker wie 4Story und Runes of Magic.

Weitere Informationen unter: gameforge.com.

Title: OGame
Genre: Strategie-MMO
Plattform: Browser, iPad
Veröffentlichungsdatum: 2002
Entwickler: Gameforge

Mehr Pressemitteilungen zu OGame

26. April 2022

Das Weltraum-MMO OGame erhält eine riesige Erweiterung und ist bald auch als App verfügbar

Der von Gameforge entwickelte Strategie-MMO-Klassiker feiert dieses Jahr 20. Jubiläum. // Die neue Erweiterung „Lebensformen“ bietet viele neue Möglichkeiten und Strategien auf dem Weg zur galaktischen Vorherrschaft. // Das Spiel ist bald auch auf mobilen Endgeräten verfügbar.

Karlsruhe (26. April 2022) – Gameforge, Publisher von beliebten Spielen wie AION, NosTale, Metin2, Trigon: Space Story und Swords of Legends Online, gibt mit Freude bekannt, dass für das hauseigene Weltraum-Strategie-MMO OGame, das Spieler schon lange begeistert, in diesem Jahr die bisher größte Erweiterung erscheint. Mit der Erweiterung Lebensformen werden… mehr

05. Oktober 2018

OGame: Spezial-Server und Events zum Geburtstag

Weltraum-Klassiker feiert 16-jähriges Bestehen

Karlsruhe, 05.10.2018 - Am 3. Oktober 2002 ging das Browserspiel OGame live und wurde zu einem Riesenhit, der auch heute noch, stolze 16 Jahre später, weltweit hunderttausende Spieler in seinen Bann zieht. Eigens programmiert vom heutigen Gameforge-CEO Alexander Rösner legte das Weltraumstrategiespiel den Grundstein für… mehr

02. Oktober 2017

15 Jahre OGame: Zum Geburtstag gibt’s Events und Spezialserver

Der Browsergame-Klassiker OGame feiert sein 15-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass beschenkt der Karlsruher Entwickler Gameforge die Community einen Monat lang mit Events, Rabatten, Gewinnspielen und Spezial-Servern.

Karlsruhe, den 2.10.2017 | Seit 2002 ist das browserbasierte Weltraum-Strategiespiel OGame online und begeisterte seither über 70 Millionen Spieler in 32 Sprachen auf 500 Servern weltweit. Der Titel zählt zu den ersten deutschen Free2Play-Spielen überhaupt und legte den Grundstein für die Unternehmensgeschichte der Gameforge AG,… mehr

30. Oktober 2012

OGame: Der erfolgreiche Weltraum-Strategiehit jetzt auch für das iPad

Kostenlose iPad-App ab sofort im App-Store verfügbar Karlsruhe, den 30.10.2012 – Das Universum wird mobil: Gameforge veröffentlicht im Rahmen des zehnjährigen Jubiläums des Browser-Strategiehits die kostenlose OGame iPad-App. Intergalaktische Kämpfe und Eroberungen mit tausenden Spielern gleichzeitig sind nun auch unterwegs möglich. Nach zehn Jahren und… mehr

02. Oktober 2012

Ein Jahrzehnt Browserspiel-Geschichte: OGame schon 10 Jahre online

Weltraum-Strategiespiel legte Grundstein für Browser-Games-Markt und internationalen Erfolg des Online-Games-Giganten Gameforge, Unternehmen zelebriert zehnjähriges Bestehen für Spieler-Community Karlsruhe, den 2.10.2012 – Mit dem Weltraum-Strategiespiel OGame hat alles begonnen: 2002 vom heutigen Vorstandsvorsitzenden Alexander Rösner in Eigenregie entwickelt und programmiert, legte das Browser-Game den Grundstein für… mehr

04. Mai 2012

OGame: Neue Inhalte für das Browserspiel

Update 4.0 bringt Item-System und überarbeitete Handelsfunktionen Karlsruhe, 04. Mai 2012 - Gameforge, Europas führender Anbieter von Online-Spielen, stellt für das Science-Fiction-Strategiespiel OGame ein umfangreiches Update zur Verfügung. Die seit dem 02. Mai erhältliche Version 4.0 bringt neben einem Item-System und neuen Premiuminhalten vor allem… mehr

08. Dezember 2011

OGame: Update 3.0 bringt umfangreiches Ehrenpunktesystem

Neue Version bietet besseren Schutz für Neueinsteiger, Flottenvergleiche und Wirtschafts-Highscores Karlsruhe, 08.12.2011 -- Gameforge, Europas führender Entwickler und Publisher von Onlinespielen, kündigt heute Version 3.0 des Browserstrategiespiels OGame an. So finden unter anderem die Ehrenpunkte ihren Weg ins Spiel. Diese werden durch erfolgreiche Angriffe gegen… mehr

30. September 2011

Neun Jahre OGame in Deutschland

Das Browserspiel feiert am 3. Oktober Geburtstag und bedankt sich bei den Spielern Karlsruhe, 30. September 2011 – Gameforge, Europas führendem Anbieter von Free-to-Play-Spielen, hat allen Grund zum Feiern: OGame, ein im Weltraum angesiedeltes Online-Strategiespiel, wird am 3. Oktober neun Jahre alt. Der Titel, der… mehr